I. Allgemeines/Geltungsbereich

  1. Dr. Sabine Schneider, Privatpraxis für Schemacoaching, erbringt ihre Dienstleistungen und Beratungen für Auftraggeber, Klienten und Patienten ausschließlich zu nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden kurz „AGB“). Im Falle, dass einzelne Teile dieser AGB durch Gesetzesbestimmungen unwirksam werden, werden diese im Sinne der zu ersetzenden Bestimmung geändert, sodass die geänderte Bestimmung der ursprünglichen Bestimmung am nächsten kommt.
  2. Von den AGB abweichende Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung durch Dr. Sabine Schneider.

II. Vertragsgegenstand

Art und Umfang der Leistungen ergeben sich aus dem jeweiligen Angebot an den Auftraggeber. Dr. Sabine Schneider, Privatpraxis für Schemacoaching, führt ihre Tätigkeiten nach den im (mündlichen oder schriftlichen) Angebot festgelegten Kriterien und Beratungsansätzen durch.

III. Honorar

a. Coachings

  1. Das Honorar richtet sich nach Art und Umfang des mit dem Klienten / Auftraggeber und Patienten  festgelegten Beratungsansatzes.
  2. Das Honorar ist wie folgt zur Zahlung fällig: direkt nach Erhalt der Rechnung.

b. Trainings, Workshops, Vorträge, Audits, etc.

– Direkt nach Erhalt der Rechnung.

IV. Vertraulichkeit

Der Auftraggeber verpflichtet sich, sämtliche Namen der Klienten und Patienten sowie alle über diese ihm zugegangenen Informationen streng vertraulich zu behandeln und sich ausnahmslos an die Verschwiegenheitsklausel zu halten. Insbesondere verpflichtet er sich, unter keinen Umständen vertrauliche Informationen an dritte Personen oder Unternehmen weiterzugeben oder sie auch nur namhaft zu machen. Dasselbe gilt für alle Themen welche in bilateralen, vertraulichen, Coachings, oder im Zuge von internen Trainings und Workshops besprochen werden.
Die einzige Ausnahme für Coachings bilden klar definierte Dreiecks-Coachings. Dies bedeutet, dass eine Vereinbarung zwischen dem Unternehmen, welches in diesem Fall die Kosten übernimmt und dem Coachee (die zu coachende Person) vorliegt. Der Coachee erklärt sich in diesem Fall eindeutig damit einverstanden, dass zuvor besprochene Coachinginhalte an das Unternehmen rückgemeldet werden dürfen.

V. Storno

Coachings für Privatpersonen:
Storno bis 24h vor dem Termin sind kostenfrei.
Ab 24h vor dem Termin, oder bei nicht Wahrnehmen des Termins, werden 100% der Kosten verrechnet.

Coachings für Unternehmen & Begleitung von Organisationsentwicklungsprozessen:
Storno ab Terminvereinbarung bis 3 Wochen vor dem Termin, 25 % der vereinbarten Gesamtauftragssumme
Storno bis 2 Wochen vor dem Termin, 50 % der vereinbarten Gesamtauftragssumme
Storno ab 2 Wochen vor dem Termin, 100 % der vereinbarten  Gesamtauftragssumme

Zudem werden alle bis dahin bereits entstandenen Reisekosten (Hotel, Flug, Zug, etc.) zu 100% weiterverrechnet – unabhängig vom Zeitpunkt der Stornierung.

VI. Gerichtsstand/Anwendbares Recht

Es gilt ausschließlich österreichisches Recht. Gerichtsstand für sämtliche sich aus oder im Zusam-menhang mit der Geschäftsverbindung ergebende Streitigkeiten ist Salzburg.