Homöopathische Behandlungen führe ich immer gemeinsam mit ausgewählten Ärzten durch, um Sie so auch auf medizinischer Ebene bestmöglich begleiten zu können.

Mens sana in corpore sano.

Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper. Wenn der Geist, respektive die Psyche nicht gesund sind, beginnt stattdessen sehr häufig eine Kommunikation über den Körper. Es kann zu psychosomatischen Beschwerden wie bspw. (chronischen) Kopfschmerzen, Rücken- und Knieproblemen, Verdauungsproblemen u.ä. kommen. Die Psyche sucht sich in diesen Fällen ein Ventil, die seelischen Belastungen über den Körper auszudrücken.

Wobei eine Abwesenheit von Schmerzen nicht zugleich bedeutet gesund zu sein. Der Prozess bis zum Ausbruch psychosomatischer Beschwerden kann lange dauern, auf unbewusster Ebene jedoch unerkannt stetig wachsen.

Körperliche Beschwerden führen die Betroffenen dann meist zum Arzt, welcher die geschilderten Beschwerden fachgemäß pharmazeutisch auflösen möchte.

Univ.-Prof. DDr. Sabine Viktoria Schneider

Diese Herangehensweise wirkt zwar im ersten Schritt meist gegen das zugrundeliegende Symptom, kann dieses jedoch langfristig betrachtet nicht auflösen, da der Ursprung hierfür nun mal kein körperlicher ist.

Deshalb haben homöopathische Arzneien hier ein sehr breites Wirkungsfeld. Durch den Ansatz der Homöopathie wird beim Repertorisieren direkt auf die Persönlichkeits- und Charakterstruktur des Patienten eingegangen und ein auf ihn / sie explizit zugeschnittenes Mittel ausgewählt. Zugleich dient eine ausführliche homöopathische Anamnese auch wieder der Aufdeckung und Bewusstmachung bis dato meist noch unbewusster / verdeckter zugrundeliegender dysfunktionaler Verhaltensweisen. Durch das Aufspüren derselben und das daraus resultierende individuelle Mittel der Wahl können diese psychosomatisch manifestierten Blockaden nachhaltig aufgelöst werden.

Um Gesundheit per se erklären zu können, bedient sich die Homöopathie des Modells der Lebenskraft – jener Energie, die unseren Organismus körperlich, seelisch und geistig im Gleichgewicht hält.
Ist dieses Gleichgewicht in einer stabilen Balance, können Belastungen jeglicher Art auf individueller Ebene selbstständig ausgeglichen werden. Der Mensch verfügt über eine gesunde, resiliente Kraft. Sind die individuelle Balance und Resilienz jedoch aus dem Gleichgewicht geraten, wird der Mensch durch äußere und innere Belastungen krank. Die Dysbalance macht den menschlichen Organismus empfänglich für Krankheiten. Durch homöopathische Arzneien, welche individuell nach dem Ähnlichkeitsprinzip ausgesucht und dem Profil des Patienten entsprechend angepasst werden, erhält der Organismus seine Balance zurück und ist dadurch nicht mehr empfänglich für Störungen durch körperliche, seelische oder geistige Belastungen.

Insbesondere für Kinder und Jugendliche ist dieser Behandlungsansatz auch besonders geeignet.

Beispiele für psychologische Krankheitsbilder, die mithilfe der Homöopathie wirkungsvoll behandelt werden können:

  • Depressionen

  • Erschöpfungszustände

  • chronischer Stress

  • psychogene Schmerzen

  • Schlafstörungen

  • Essstörungen

  • chronische Schmerzen psychischer Ursache

  • Burnout-Syndrom

  • psychische bedingte Hautausschläge

  • Magen-Darm-Probleme

  • Psychosomatische Erkrankungen wie Migräne, Asthma, Neurodermitis, chronische Darmerkrankungen, Gastritis, etc.

  • Psychische Belastungserscheinungen bei Kindern

Mind-Body-Medizin

Ganzheitlicher Ansatz

Psychodynamik

Dysfunktionale Muster und unbewusste Widerstände erkennen und auflösen

Vereinbaren Sie Ihren Termin

Ich freue mich auf Sie!